Majoran

1,20 10,78 

Stark und aromatischer Geschmack.
Klassisches Wurstgewürz.
Ideal für deftige Kost.

MengeStückpreisGrammpreisAuswahl
50g 1.20€2.40€/100g
150g 2.88€1.92€/100g
500g 6.34€12.68€/1000g
1000g 10.78€10.78€/1000g
1x 1000g (10.78€)
Artikelnummer: 4015849930544 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

Über das Majoran Gewürz

Unser Majoran Gewürz wird frisch aus ganzen Stängeln des Majorans gewonnen und behält auch nach der Trocknung sein unverwechselbares Aroma. Da die Pflanze meist nur einjährig angebaut wird, ist es viel einfacher, den Majoran bereits getrocknet und gerebelt zu kaufen – natürlich online, hier bei Elbe Gewürzhandel.


Majoran und Oregano, Thymian und Rosmarin – Wir werfen einen kurzen Blick in den Gewürz-Garten:

Die Majoran Pflanze ist ein krautiger und buschiger Halbstrauch mit vielen kleinen ovalen Blättern.

Interessanterweise wird Majoran gerne und oft mit Oregano verwechselt, da dieser verwirrenderweise den Namen wilder Majoran trägt. Das ist nicht weiter schlimm, denn wir können beide Kräuter an ihrem eigenen Geschmack erkennen und optisch haben die beiden Krautgewürze ihre eigenen spezifischen Erkennungsmerkmale.

Majoran ist ein eher fein-würziges Gewürz mit einer leicht süßlichen Note. Dagegen schmeckt Oregano kräftig und herber.

Auch Thymian nebst Rosmarin werden oft mit Majoran in Verbindung gebracht. Das ist nachvollziehbar, da eben diese Gewürze der mediterranen Küche das ihr typische und außergewöhnliche Aroma bescheren.


Verwendung von Majoran in Gerichten

Das typische Aroma des Majorans verhilft jedem Braten im Ofen oder anderen Fleischgerichten zu einem immer delikaten Gaumenschmaus. Gebratene Kartoffeln und auch Eintöpfe oder Dips warten nur darauf, mit unserem Majoran Gewürz abgeschmeckt zu werden.

Wenn Sie Ihre Speisen mit Majoran zubereiten möchten, empfiehlt es sich, die Hitzequelle zu reduzieren damit das Aroma nicht verloren geht. Daher sollte entweder ein ganzer Stiel kurz vor Ende des Garvorgangs hinzugegeben werden und vor dem Servieren wieder herausgenommen werden, oder einzelne Blätter der Pflanze gegen Ende hinzugefügt werden.


Verwendung von Majoran zur Wurstzubereitung

Viele Wurstliebhaber kennen das Wurstkraut und denken dabei gar nicht so sehr an Majoran – meinen jedoch dasselbe, gilt Majoran doch als wichtige Zutat so vieler Wurstprodukte.

Besonders bei Bratwürsten kommt durch das Majoran Gewürz der unverwechselbare Geschmack zustande und verleiht jeder einzelnen Wurst seine unverkennbare Würze. Dabei wird je nach Art der Bratwurst und vor allem nach gewünschtem Geschmack das Wurstkraut oder Majoran, sparsam dosiert, zusammen mit anderen Gewürzen und Kräutern als Gewürzmischung in die Wurstzubereitung gegeben.


Heilwirkung des Majorans

Neben seiner Funktion als Gewürz hat Majoran noch weitere Eigenschaften. Die enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe sowie andere Inhaltstoffe unterstützen den Fettstoffwechsel und können bei Entzündungen und Krämpfen lindernd wirken. Majoran wird gerne für schwere und fett lastige Gerichte genutzt, um diese leichter verdaulich zu machen.

Zutaten

Majoran (gerebelt, gereinigt). Kann spuren von Sellerie enthalten.

Häufig gestellte Fragen zu Majoran:

Was ist Majoran?

Majoran ist eine mediterrane Pflanze und gilt als beliebtes Gewürz vieler Speisen.


Wie sieht Majoran aus?

Die krautige Pflanze wird bis zu 50 cm hoch und hat kleine ovale glatte Blätter an drahtigen und verästelten Stängeln.


Woher kommt Majoran?

Majoran stammt aus Kleinasien oder Zypern. Die Pflanze bevorzugt warmes Klima.


Wie wird Majoran geerntet?

Majoran stammt aus Kleinasien oder Zypern. Die Pflanze bevorzugt warmes Klima. Die Stängel samt Blättern und ihren Knospen oder Blüten werden von der Majoran Pflanze abgetrennt und in Bündeln getrocknet, bis die Blätter sich leicht von den Stielen ablösen. Die Sommermonate bis September gelten als die beste Zeit zum Ernten.


Wozu verwendet man Majoran?

Zur Würze vieler Gerichte, als anregendes Heilmittel zum Stoffwechsel und bei Verdauungsproblemen.


Was würzt man mit Majoran?

Majoran ist ein beliebtes Gewürz für mediterrane Speisen, wird aber auch für deftige Speisen und Eintöpfe genutzt. Außerdem ist es aufgrund der häufigen Verwendung bei Fleischgerichten auch als Wurstkraut bekannt.

Inhaltsstoffe

Kilokalorien 287
Kilojoule 1202
Eiweiss 12,7 g
Kohlenhydrate 42,5 g
Zucker 42,075 g
Fett 7 g
gesättigte Fettsäuren 1,288 g
Ballaststoffe 18,1 g
Natrium 0,77 g

Quelle: https://www.ako-spice.com/