Bohnenkraut

1,30 13,44 

Würzig-aromatisch, leicht scharf
Für Bohnensalat und Fleischgerichte
Klassiker der deutschen Küche

MengeStückpreisGrammpreisAuswahl
50g 1.30€2.60€/100g
150g 3.42€2.28€/100g
500g 7.98€15.96€/1000g
1000g 13.44€13.44€/1000g
1x 1000g (13.44€)
Artikelnummer: 4015849930506 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Was kann mit Bohnenkraut gewürzt werden und wozu passt das Gewürz?

Freunde der deutschen Küche können bei Elbe-Gewürzhandel viele Kräuter und Gewürze, so auch das beliebte Bohnenkraut kaufen. Durch den würzig-intensiven Geschmack der Kräuter ist es in deutschen Gerichten besonders oft angewendet und bringt die Würze in unsere Lieblingsgerichte.

Wie der Begriff bereits vermuten lässt, gehört Bohnenkraut in den Bohnen-Salat. Aber auch für schmackhaft deftige Fleischgerichte ist es unersetzlich. Gerebelt überzeugt es in jedem Eintopf mit fettem Fleisch, ganz ohne andere Kräuter.


Wie viel Bohnenkraut sollte verwendet werden?

Wir empfehlen, einen viertel Teelöffel vom Gewürz gerebelt pro Person in die Gerichte mit einzubinden. Dann kann sich der Geschmack auch beim Kochen voll entfalten und es besteht eine perfekte Balance zwischen dem Geschmack der Kräuter und dem Gericht.


Wie wird das Gewürz richtig aufbewahrt?

Die getrockneten Kräuter werden idealerweise an einem trockenen und dunklen Ort aufbewahrt, da sich somit die Geschmacksintensität am längsten hält und auch die Farbe der Kräuter satt und saftig bleibt.

Lagern Sie Ihr Bohnenkraut gerebelt am besten wie all Ihre Kräuter und Gewürze in einem Schrank oder einer Schublade, sodass sie vor Licht geschützt sind.

Wenn Sie das Satureja richtig lagern, können Sie sich bis zu zwölf Monaten oder länger an der vollen Geschmacksintensität erfreuen. Wenn Sie es richtig lagern, können Sie sich bis zu zwölf Monaten oder länger an der vollen Geschmacksintensität erfreuen.


Wann wird Bohnenkraut geerntet?

Die Kräuter können vom Austrieb an bis in den Herbst geerntet werden.
Es wird kurz vor dem Blütenstadium geerntet, da dort die aromatischen Noten am intensivsten sind und somit ein fantastisches Gewürz entsteht.


Wie friere ich Bohnenkraut ein?

Das bereits gerebelte Gewürz von Elbe Gewürzhandel können Sie wie viele andere Kräuter auch ganz einfach einfrieren, wodurch es bis zu vier Jahren ohne Aromaverlust erhalten bleiben kann.

Wenn Sie für die kalte Jahreszeit einen Vorrat kaufen möchten: Frieren Sie das Kraut in einer luftdichten Verpackung ein, sodass Sie es jederzeit aus dem Gefrierfach holen und verwenden können.

Ein Tipp von uns: Nehmen Sie sich eine Eiswürfelform und füllen Sie immer eine Portion oder auch andere Kräuter in eine Form und ergänzen es mit etwas Wasser, sodass Sie jederzeit den perfekt portionierten Kräutereiswürfel zur Hand haben.


Wie trocknet man das Kraut?

Wie die meisten Kräuter wird es in Bündeln über Kopf aufgehängt. So wird das Kraut gleichmäßig trocknen.

Dabei muss beachtet werden, dass es an diesem Ort luftig, dunkel und warm ist, da hierbei das frische Bohnenkraut optimal trocknen kann. Um diesen jedoch langwierigen Prozess zu erleichtern, können Sie auch ganz einfach hier beim Elbe-Gewürzhandel Kräuter und das Bohnenkraut kaufen, fertig gerebelt.

Wissenschaftlicher Name: Satureja

Zutaten

Bohnenkraut aus Deutschland

Häufig gestellte Fragen zu Bohnenkraut:

Was ist Bohnenkraut?

Das gerebelte Bohnenkraut Gewürz von Elbe-Gewürzhandel besteht aus getrocknetem Bohnenkraut und kann mit seiner würzig-aromatischen, leicht scharfen Geschmacksnote den Geschmack von dicken Bohnen intensivieren.


Wie sieht Bohnenkraut aus?

Bohnenkraut gerebelt besteht aus den zerkleinerten Blättern des Bohnenkrauts, weshalb es die grüne Farbe von dem Kraut beibehält und diese nur etwas im getrockneten Zustand verblasst.


Was macht man mit Bohnenkraut?

Wenn Sie Bohnenkraut kaufen, können Sie den Geschmack Ihrer Gerichte intensivieren. Vor allem bei grünen Bohnen erhöht sich der Eigengeschmack durch das Bohnenkraut Gewürz von Elbe-Gewürzhandel.


Wie schmeckt Bohnenkraut?

Bohnenkraut Gewürz, auch Satureja genannt, schmeckt würzig aromatisch und leicht scharf, wobei eine stark pfeffrige Note hervorsticht.